fbpx

Der Winterblues

Die Uhren werden zurückgestellt, die Tage werden kürzer und die Temperaturen kälter. Wenn wir die Wohnung verlassen ist es dunkel, und zum Feierabend ist es schon wieder dunkel. Der Jahreszeitenumschwung dreht auch an unserer inneren Uhr und kann negativen Einfluss auf Hormonhaushalt, Stoffwechsel und Psyche nehmen. Erschöpfung, Antriebslosigkeit und ein schwermütiges Gemüht können als Folge auftreten. Die Ausprägung der Symptome reicht vom milden „Winterblues“, von dem relativ viele Menschen betroffen sind, bis hin zur schweren Winterdepression.

Aus Studien geht hervor, dass mangelndes Licht eine Rolle spielt und im Umkehrschluss, tägliche Lichtduschen mittels UV Lampe auftretende Symptome merklich verbessern.

Natürlich spielen auch andere Faktoren wichtige Rollen. Umbrüche im Privatleben, der individuelle Lebensstil oder fehlende Sportliche Aktivitäten können beispielsweise den Winterblues negativ begünstigen.

 

Falls Sie noch Fragen haben oder eine Beratung wünschen, kontaktieren Sie uns.

Teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on telegram
Telegram
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on xing
XING
Share on email
Email

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen das bestmögliche Erlebnis auf unserer Website zu ermöglichen.